Unterrichtsversäumnis durch Krankheit
Wenn Ihr Kind erkrankt ist, benachrichtigen Sie uns bitte möglichst telefonisch im Sekretariat bis 08:00 Uhr. Ab dem 3. Krankheitstag ist eine ärztliche Bescheinigung nachzuweisen.

Beurlaubungen
Beurlaubung vom Unterricht muss jeweils schriftlich unter Angabe der Gründe über die Klassenlehrkraft bei der Schulleitung beantragt werden.
Beurlaubung vor oder nach den Ferien wird grundsätzlich nur in besonderen Härtefällen (mit Nachweis) ausschließlich von der Schulleitung gewährt.

Elternabend/ Elterngespräche
Einmal pro Halbjahr findet für Sie ein Elternabend statt, bei dem Sie die wichtigsten Informationen für das Schulhalbjahr erhalten (anstehende Termine, kommender Unterrichtsstoff, allgemeine Informationen zur Klasse usw.). Ebenso findet einmal pro Halbjahr ein Elternsprechtag statt, bei dem Sie in Einzelgesprächen mit den Lehrkräften individuell über ihr Kind sprechen können. Die Elternsprechtage werden rechtzeitig angekündigt.
Falls Sie außerhalb der Elternsprechtage Gesprächsbedarf haben, besteht die Möglichkeit mit allen Lehrkräften einen Gesprächstermin zu vereinbaren.
Gespräche zwischen Lehrkräften und Erziehungsberechtigten finden grundsätzlich nicht während der Unterrichtszeit statt.

Belohnungs- und Konsequenzsystem
Wir arbeiten an unserer Schule mit einem Ampelsystem, welches sich in jeder Klasse befindet. Zu Beginn des Tages sind alle Kinder auf grün. Verstößt ihr Kind gegen eine Regel, so erhält es die erste Verwarnung und rutscht auf gelb. Bei einem weiteren Verstoß landet es auf rot und es erfolgt eine Konsequenz (zum Beispiel in der Pause drin bleiben, einen Nachdenkzettel ausfüllen, usw.). Verhält sich ihr Kind besonders vorbildlich, kann es in der Ampel auf die Stufe blau rutschen, was mit einer Belohnung verbunden ist.
Die Belohnung (blau) bzw. Konsequenz (rot) obliegt der Klassenlehrkraft. Bei besonders schweren Verstößen wie zum Beispiel Gewalteinwirkung, Diebstahl oder ähnliches bekommt ihr Kind einen roten Zettel mit kurzer Schilderung des Verstoßes mit nach Hause, welcher anschließend unterschrieben der Klassenlehrkraft wieder vorgezeigt werden muss.

Hausaufgaben
Ihr Kind bekommt immer von Montag bis Donnerstag Hausaufgaben in Deutsch und Mathematik auf. Es kann auch vorkommen, dass in anderen Fächern Hausaufgaben aufgegeben werden.
Während der Hausaufgabenzeit (In Jahrgang 1 und 2 von 12:00-12:45 Uhr. In Jahrgang 3 und 4 von 13:55-14:40 Uhr) haben die Kinder die Gelegenheit ihre Aufgaben gemeinsam in konzentrierter Arbeitsatmosphäre zu erledigen. Bitte kontrollieren Sie täglich, ob ihr Kind alle Hausaufgaben erledigt hat. Bei nicht gemachten Hausaufgaben werden Sie informiert.